Ein Klinikaufenthalt kann das Leben ordentlich durcheinander wirbeln. Und wie geht es nach dem Krankenhausaufenthalt weiter?
Unser Sozialdienst hilft, wenn es bürokratisch wird und bietet Ihnen Unterstützung an. 

Unser Beratungsangebot umfasst:

  • Beratung und Organisation häuslicher Versorgung (Haushaltshilfen/ Familienpflege/ Ambulante Krankenpflege/ Hilfsmittelversorgung/ Finanzierung durch Krankenkasse und Pflegekasse)
  • Wenn eine Rückkehr in die häusliche Umgebung nicht mehr möglich ist– Beratung, Information und Kostenklärung zur Anmeldung und Aufnahme: im Hospiz/ im Pflegeheim/ in Kurzzeitpflegeeinrichtungen/ in Tagespflegeeinrichtungen
  • Informationen über nachstationäre Beratungs- und Therapieangebote und Kontaktvermittlung
  • Einleitung von medizinischen Rehabilitationsmaßnahmen als Anschlussheilbehandlung
  • Informationen über Selbsthilfegruppen
  • Hilfestellungen bei der Einleitung einer gesetzlichen Betreuung /Vorsorgevollmacht
  • Hilfe bei der Antragstellung eines Schwerbehindertenantrages
  • Unterstützung bei der Organisation der Weiterversorgung nach der Entlassung aus der Klinik in enger Kooperation mit Sonderdiensten wie Geriatrie und Onkologischer Brückenpflege

Nach größeren operativen Eingriffen fahren Sie in der Regel direkt von der Josephinum Klinik aus zu der speziell für Sie ausgewählten Reha-Einrichtung. Unser Entlassungsmanagement übernimmt für Sie die notwendigen Formalitäten und Terminabsprachen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Klinik Josephinum gAGFr. H.Hofmann klein 1
Frau Heike Hofmann
- Sozialdienst und Entlassungsmanagement -
Schönfeldstr. 16, 80539 München

Tel.: (089) 236-88-516
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag: von 08:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag: von 8:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag: von 8:00 bis 16:00 Uhr

Die Mitarbeiterin des Kliniksozialdienstes berät und unterstützt Patienten und ihre Familien in allen Belangen, die sich durch die Krankheit ergeben.

­